Freitag, 17. Februar 2017

Eine Tasche - Arya

Kommentare:
 
Ich bin ja mit sortieren meiner Stoffe beschäftigt, schließlich will ich ja beim nächsten Treffen der Teilnehmerinnen der Stoffdiät nicht dumm dastehen und nix geschafft haben.😂

Beim Wühlen ist mir einiges unter gekommen das ich schon fast vergessen hatte. Nein, eigentlich hatte ich es nicht vergessen sondern es hat mich „als unerledigt“ belastet. Wie ich schon in meinem letzten Post zum Thema Stoffdiät, schrieb habe ich keine UFOs -  ich fange nichts an und lasse es unerledigt liegen. Das liegt mir nicht. Ich habe eine Idee, kaufe alles ein oder lege alles Nötige bereit. Aber wenn ich schon weiß, es nicht in angemessener Zeit und in einem Rutsch auch beenden zu könne fange ich gar nicht an. Dann kommt’s auf den Haufen und wird zu einem KOPF UFO.  Also zu einem geplanten aber noch nicht begonnen Stück. In meinem Kopf.

Glücklich kann ich jetzt berichten ein solchen Kopf-Ufo, abgearbeitet zu haben.  Stoff, Schnitt und Idee liegen schon lange da herum.






Design und Schnitt: Machwerk, Model Arya (mittlere Größe) Die einzige Änderung die ich gemacht habe ist, ich habe einen Schlüsselkarabiner innen eingearbeitet.
Stoff : ein Vorhang aus der Wohnung meiner Eltern, aus den 1960er Jahren. Das Material ist wahrscheinlich 100% Leinen. Sicher ist es keine Kunstfaser, wahrscheinlich keine BW weil es sehr schwer ist und kleine Unregelmäßigkeiten aufweist die für Leinen typisch sind.
Henkel: Prym

Hier komme ich wieder auf die Stoffdiät zurück, wem gefällt der Stoff? Davon habe ich noch ganz viel abzugeben.👋

Vernäht habe ich ca. 75 cm Blätterstoff und 70 cm Futterstoff  (Reste diese Projektes). 
Na, ja das ist nicht sehr viel aber ich bin dennoch zufrieden. Ich habe etwas probiert, dass ich schon lange im Kopf habe und kann jetzt den Stoff  loslassen. Wieder was abgehackt.
Ich bin noch etwas unschlüssig ob ich die Tasche je verwenden werde. Vielleicht im Sommer - Stofftasche geht nur im Sommer - bei Handtaschen bin ich ein bisserl ein Snob. 

Kommentare:

  1. ...oder als schönes Geschenk, dass geht doch auch immer, oder?
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Ein sehr schöne Tasche, die schaut wirklich toll nach Frühling und Sommer aus. Ich habe im letzten Jahr auch eine Arya genäht und damit einigen Stoffen Leben eingehaucht, die schon lange lagen. Auch wenn ich die Tasche nicht sehr häufig nutze mag ich sie sehr gern. Vielleicht hast Du aber auch die Gelegenheit sie zu verschenken, dann freut sich noch jemand anderes. Vielen Dank für die Wortschöpfung "kopf-Ufo" - dieses Phänomen kenne ich auch, zwei drei Projekte der letzten Zeit gehören genau in die Kategorie. Jetzt habe ich eine neue schöne Jacke und meine Nichte ein lila-Cordkleid und ich zwei Kopf-Ufos weniger. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff