Montag, 19. September 2016

Der Saum

Kommentare:
 

Auch zum Säume bügeln  habe ich grad kein aktuelles Projekt als Anschauungsmaterial daher zeige ich ein altes Kleid. Ich habe extra den Saum aufgetrennt .


Ein schöner Saum geht so:
1.     Zuerst  abgleichen und ausgleichen, meistens ist auch wenn man mit dem Rock -Abgleicher arbeitet kleine Buckeln im Saum oder Differenzen zwischen den Seiten (links und rechts). Normalerweise gleicht man das ein bisschen aus. Weiß man das man sehr schief ist betont man das nicht noch durch einen schiefen Saum sondern nimmt ein Mittelmaß. Man steckt die Seitennähte aufeinander, flach am Tisch liegend, von der Taille ausgehend und hat so den ganzen Saum vor sich liegen. Die so neu definierte Linie wird entweder geschlupferlt (bei sehr heiklen Stoffen) oder mit entsprechender Nahtzugabe gleich geschnitten. Je gerader der Saum ist umso breiter kann die Nahtzugabe sein. Zum Beispiel gerader Saum 4 cm, runder Saum 1,5 cm.
2.     Versäubern der Nahtzugabe oder bei geschlossenem Futter nur gleichschneiden.
3.     dann umbügeln und den Saum immer auch unterbügeln
4.     Dann den Saum hohlnähen, ca. ¾ cm unterhalb der versäuberten Kante. Während des Säumens liegt das Werkstück auf dem Tisch nur der Saum ist in der Hand. Daher verdrückt sich das Werkstück nicht. Keinesfalls knüllt man es sich auf den Schoss und näht.  Jetzt sollte es eigentlich nicht notwendig sein den Saum nochmals zu bügeln. Wenn doch, nur die Kante bis kurz vor den Stichen und keinesfalls nochmals über das Versäuberte oder die Handstiche. Sonst drückt sich alles durch. (Rettung wäre dann den Saum nochmals auf zumachen, nochmals unter den Saum zu bügeln und nochmals hohlnähen, aber wer will das schon)
5.     Es besteht natürlich auch die Möglichkeit, wenn ein Stoff sehr fein und empfindlich ist, den Saum mit Vlieseline zu unterkleben. Davon kann ich nur ein Foto von einem Kaufkleid beisteuern. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass auch aufgeklebtes Vlieseline durchdrücken kann und dann außen sichtbar ist. Bei manchen, sehr feinen Stoffen kann auch der Kleber durchschlagen. Bitte eine Probe machen.


Vielen Dank für Euer reges Interesse! 
Ich freue mich wirklich sehr über die vielen Zuschauerinnen meiner Videos.
Aber, jetzt brauche ich wieder Eure Fragen und Anregungen. Was interessiert Euch? Was möchtet Ihr in einem Video sehen? Was ist unklar und wird nie entsprechend erklärt?

Kommentare:

  1. Vielen Dank! Deine Videos sind immer super!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich freue mich wenn es gefällt und hilft.
      Liebe Grüße Teresa

      Löschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff