Donnerstag, 11. August 2016

Eine neue Weste in blau oder ich muß grad ein bisserl jammern

Kommentare:
 





Für den Sommer, wenn ich die überwiegende Zeit nicht in Wien, sondern im Garten bin, habe ich mir 3 Projekt-Sackerln* vorbereitet. Jetzt, da der Sommer schon etwas zur Neige geht frage ich mich was habe ich gedacht wie lange der Sommer sein wird? 😉
Ein Projekt aus einem, Sackerl,  ganz links auf dem Bild,  habe ich schon fertig und das will ich Euch gerne heute zeigen. 

Material: Ferner Lace Garn aus Merino Wolle, gekauft bei Wolle Wien
Nadelstärke: 21/2 und 3
Modell und Anleitung: Drops „Happy Sunday“ weg gelassen habe ich die Taschen und die Ellenbogenverstärkung.

Fertig ist die Weste und sie greift sich herrlich an...
Aber, und es gibt mehrere  große ABER: ich bin nicht so recht glücklich mit dem Ergebnis und leider muss ich sagen manchmal ist von Anfang an der Wurm drinnen. Bei dieser Weste war es so.
Eigentlich wollte ich mal eine Weste in dünnem Garn stricken, ich wollte dass sie „Wie gekauft“ wirkt, so dünn wie normalerweise nur Maschinengestricktes ist. Ok, das ist gelungen.
Vorgestellt habe ich mir die Streifen wesentlich markanter, sieht überhaupt wer Streifen?  


 Bei den Knäueln ist der Farbunterschied zu sehen aber nicht beim Gestrickten. Da hätte ich aber Wolle mit stärkerem Kontrast nehmen müssen.

Im Geschäft konnte ich die Strähne zu Knäuel wickeln lassen, ich durfte sogar selber probieren. Da das Gerät aber ganz neu war und die Handhabung noch nicht wirklich ausprobiert waren die Knäuel sehr schlecht gewickelt. Was beim Stricken wirklich lästig war.
Trotz Maschenprobe ist der Körper sehr schmal aber zum Ausgleich die Ärmel sehr lang. Ich hoffe die Weste wird dank der schönen Wollqualität wenigstens eine vielgeliebte „zu Hause“ Weste.


Ich habe bei diesem Projekt so viel geflucht und geschimpft...und mir geschworen ich stricke nie mehr in nächster Zeit (k)einen Pullover oder eine Westen.😠

Ich habe damals aber weil ich von den Farben und der weichen Merino Qualität  ganz begeistert war, noch weitere Lace-Wolle für ein Tuch und auch Sockenwolle gekauft. 😱
Socken habe ich schon auf der Nadel aber Sockenstricken ist ja wie nach Hause kommen. Da gibt es keine Überraschungen, das flutscht und passt.

*Sackerl –österreichisch für Tüte oder Beutel

Kommentare:

  1. Also ich finde die Jacke wunderschön. Gerade so schmal und mit laaaaaangen Ärmeln hätte ich sie gern und die Farbe ist toll. Streifen sieht man, wenn mans weiß aber markant sind sie nicht - Blockstreifen hätte man vermutlich eher erkannt aber die Farbe ist wunderschön und zu Jeans passt sie sehr gut. Da kannst Du jedes Tuch dazu kombinieren.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Die Passform bei gestrickter Kleidung ist ein unerschöpfliches Thema. Leider! Aber ich finde die Jacke vom Gesamteindruck gar nicht schlecht! Vielleicht bist du doch etwas zu kritisch!
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  3. Also ich finde die Weste wirklich total gelungen und auch die Farbschattierungen sehr schön! Ich war ganz überrascht zu lesen, dass du damit nicht richtig zufrieden bist. Ich könnte mir gut vorstellen, dass einfach ein bisschen Zeit vergehen muss und du sie "eingetragen" hast. Lange Ärmel machen im Winter ein bisschen mehr Spaß - dann zieht es nicht so die Jacke hoch...;)
    LG frifris

    AntwortenLöschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff