Mittwoch, 1. April 2015

Zwei, Der kragenlose Mantel/ Jacke

Kommentare:
 

Schon letztes Jahr, als wir in Amsterdam waren, sind mir auf der Straße viele kragenlose Mäntel aufgefallen.  So einen Mantel wollte ich unbedingt. Kragenlos ist die optimale Ergänzung zu den dicken Riesenschals die man jetzt so trägt. Leider hatte ich weder im letzten Frühling noch dann im Herbst Zeit und Gelegenheit einen solchen Mantel für mich zu nähen.

Gut Ding braucht Weile und ich bin erst im Jänner dazu gekommen mir den Mantel zu nähen und bevor es plötzlich endgültig zu warm für einen Mantel ist zeige ich ihn.

ich bin ein schlechtes Modell, Körperhaltung = genervt

Schnitt: „La Maison Victor“ Ausgabe 1/Herbst 2014 Jacke „Chloe“
Stoff: Woll- Mohairmischung von Komolka
Futter: Reinseide, aus meinen Beständen
Schal: selbstgestrickt aus Wolle von „Rosy greenWool“   bei Strickwerk  gekauft.


Hände sollten besser nicht in der Tasche sein ;)
so sieht es innen aus


Tascheneingriff
Zu nähen war das ganz einfach. Kein Kragen, keine Knopflöcher daher wenig Möglichkeiten für Hoppalas. Die Anleitung ist gut und verständlich. Ich habe allerdings mehr verklebt als angegeben. Mein Stoff ist sehr weich und ich wollte auf keinen Fall riskieren  das der Mantel zu sehr verdehnt während der Arbeit. Ich habe also nicht nur den Beleg (wie angegeben) sondern auch den Körper im Bereich des Beleges verklebt und natürlich auch die Tascheneingriffe. Das ist ein Bereich der besonders schnell ausgedehnt ist wenn man ein paar Mal die Hände in die Taschen gesteckt hat.  Anderseits habe ich auch nicht alles verklebt weil ich eine gewisse „Lässigkeit“  erhalten wollte. Trotz der Doppelten Verklebung im Bereich der Druckknöpfe muss ich diese vorsichtig öffnen weil ich Angst habe sonst den Stoff aus zu reißen. Die großen Druckknöpfe schließen schon sehr gut. Ich überlege schon ob ich nicht doch Knopflöcher und Knöpfe mache.

Das ist der Mantel für „besondere  Wettersituationen“. Es darf nicht richtig kalt, dagegen sprechen die ¾ Ärmel. So richtig warm sollte es auch noch nicht sein, weil dann ist ein flauschiger Mantel optisch unpassend.  In diesem Frühling gab es immerhin  schon eine Wettersituation die genau passte, heute z.B. wäre es viel zu kalt für meinen  kragenlosen Mantel.

Danken möchte ich allen Damen die beim letzten MMM Post von mir kommentiert haben und mich herzlich Willkommen geheißen haben. Ich habe mich sehr gefreut.

Ich werde jetzt schauen was die anderen getragen haben. Hier sind die anderen Damen zu sehen.

Kommentare:

  1. Schön, damit kommen all die schönen großen Schals zum Einsatz, ohne sich an irgend einer Kragenecke zu verheddern.
    Ein kragenloser Mantel steht auch schon eine Weile auf meiner Wunschliste. Ich habe sogar schon den Stoff dafür.
    Liebe Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Toller Mantel! Das Innenleben gefällt mir auch sehr gut, tolle Farben. Mir sind kragenlose Mäntel doch leider zu kalt, irgendwo zieht es trotz Schal immer rein. Aber schick sind sie keine Frage. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Richtig rundum schön! Sowohl der Stoff als auch der Schnitt sind klasse. Viel Vergnügen an dem schicken Mantel!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderbar, so schlicht und elegant! Selbstverständlich habe ich gerade "La Maison Victor" gerade bestellt :), vielen, lieben Dank für's Zeigen!

    AntwortenLöschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff